Das Magazin für ganzheitliche Gesundheit

Entscheidungen – wie selbstbestimmt sind wir eigentlich?
Foto: iStock.com/LaylaBird

Prioritäten
Entscheidungen – wie selbstbestimmt sind wir eigentlich?

«Ich will heute die dunkle Jeans anziehen» oder «Ich will jetzt gern mit Knete spielen, mit der grünen» – solch klare Entscheidungen kann und will unsere 3-jährige Tochter bereits ganz allein treffen. Das bedeutet: Sie hat in ihren jungen Jahren bereits gelernt, was es heißt, mehrere Optionen zu haben und davon eine auszuwählen.

Judith Leitner
BSc Psychologie

Was in der frühen Kindheit beginnt, begleitet uns unser ganzes Leben. Es vergeht kein Tag, an dem wir keine Entscheidungen treffen. Aber wie ist das eigentlich mit den Entscheidungen in unserem Leben – wie viele treffen wir täglich und wie gehen wir dabei vor? Zerbrechen wir uns über jede einzelne den Kopf oder entscheidet «unser Bauch», oder vielleicht sind wir gar nicht so selbstbestimmt, wie wir meinen? Welche Rolle spielen unsere Prioritäten?

Unbewusst und gewohnheitsmäßig
Wenn wir uns mit diesem Thema auseinandersetzen, ist es wichtig zu wissen, dass wir die allermeisten Entscheidungen unbewusst und gewohnheitsmäßig treffen. Forscher haben herausgefunden, dass wir täglich zwischen 20 000 und 35 000 Mal etwas entscheiden, je nachdem welche Studie wir als Anhaltspunkt nehmen. Dazu gehören z. B. die Entscheidung fürs Aufstehen nach dem Klingeln des Weckers oder die Frage, was wir anziehen, sowie viele andere «Blitzentscheidungen» in unserem Alltag. Da ist es klar, dass es nicht möglich ist, jede einzelne Tat bewusst zu überdenken. Es gibt kleine und große Entschlüsse, solche mit kurzfristigen, aber auch weitreichenden Folgen.

Entscheidungen rational …
Ein typisches Beispiel für eine (normalerweise) rationale Entscheidung ist ein Autokauf: Man informiert sich über die Angebote, vergleicht dabei nicht nur den Preis, sondern auch den Kilometerstand, die PS, das Baujahr, die Farbe und andere Kriterien, die man für sich selbst als wichtig definiert hat (Stichwort «Prioritäten»). Vielleicht erstellt man sogar eine Pro- und Contra- Liste, um sich dann für das geeignetste Auto zu entscheiden.

 

Weiterlesen ...

Lesen Sie alle vollständigen Artikel in
der Printausgabe des Magazins Leben & Gesundheit.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung